Ihre Musik - von uns professionell produziert

Die Motette "Wie köstlich ist deine Güte" wurde auf die Schlussverse des Psalms 36 komponiert.
Daß Gott, der Schöpfer der uns Menschen in ihren Sinnzusammenhängen so rätselhaften Welt, in seinem Wesen Güte ist, ist die Grundaussage dieses Gebetstextes aus dem Alten Testament. Wie die Kompassnadel ihr Zittern verliert, wenn sie die Richtung zum Pol gefunden hat, so verebben alle ängste, wenn Gottes Güte dem Menschen gewiss wird.

Die Musik bezeugt durch einfache Melodik, weite Linien, rhythmische Klarheit und einen "neuen Wohlklang", daß Vertrauen zu Gott mitten in den für den einzelnen Menschen letztlich nicht durchschaubaren Lebensführungen bedingungslos Halt bedeutet.
Die Chorfassung der Motette ist dem Leipziger Thomanerchor und Thomaskantor Georg Christoph Biller gewidmet. Unter seiner Leitung wurde sie 1996 in der Leipziger Thomaskirche uraufgeführt.

Sie liegt als dritte der Psalmmotetten op. 84 (1996) im vierstimmigen Chorsatz (JEG 9708) und als Solomotette mit Orgelbegleitung (JES 97081) vor.

Manfred Spiller